Turbocad kostenlos downloaden

Die TurboCAD Deluxe Version 23.1 steht Ihnen als kostenloser Download auf unserer Webseite zur Verfügung. Dieses kostenlose Programm wurde ursprünglich von IMSI/Design entwickelt. Das Programm ist als Photo & Graphics Tools kategorisiert. Verbesserte Flächeneinheiten Geben Sie Flächeneinheiten diskret von Lineareinheiten an. Beispiel – Messen Sie die Fläche in Fuß und die Entfernung in Zoll. (Metrisch auch) Neue Drehansicht mit Ansichtsfenster Eine neue Option wurde hinzugefügt, um die Drehung von Ansichtsfenstern und Ansichten zu synchronisieren, wobei die Möglichkeit einer diskreten Drehung beibehalten wird. Premium, professionelles 2D/3D CAD mit umfangreichen architektonischen und mechanischen Werkzeugsätzen. Komplette Präzision 2D-Zeichnung, 3D-Modellierung und fotorealistisches Rendering, das einfach zu bedienen ist. Vielseitige, leicht zu erlernende 2D/3D-CAD-Lösung hilft Ihnen beim Entwerfen, Modellieren, Rendern und Animieren. 1999 erstellte SoftDev ein VBA-basiertes Plug-in namens AnimationLab, das nun bis version 4 reicht. Dieses Plug-In-Modul ermöglicht es Benutzern, Szenarien mit dem Key Frames-Editor zu erstellen, jedem Akteur einen Soundtrack zuzuweisen, die Tonszene unter Berücksichtigung der Entfernung zu den Akteuren, der Geschwindigkeit und der Gesamtumgebung zu berechnen. [5] TurboCAD Pro Basic- und Platinum-Editionen enthalten allgemeine Entwurfswerkzeuge sowie Werkzeuge für das architektur- und mechanische 3D-Design. Beide Editionen können ACIS-Volumenkörper oder TC Surface-Objekte sowie Surface-Netze erstellen.

Die Basic Edition enthält eine begrenzte Anzahl von architektonischen und mechanischen Werkzeugen, während Platin alle Werkzeuge enthält. Für weniger anspruchsvolle Anwender steht eine kostengünstigere TurboCAD Deluxe 2D / 3D-Version zur Verfügung. Seine 3D-Werkzeuge sind TC Surface-Werkzeuge und es hat eine begrenzte Menge an architektonischen und mechanischen Werkzeugen. Für Benutzer, die nur 2D-Funktionalität benötigen, gibt es den viel günstigeren TurboCAD Designer. Mit Ausnahme von TurboCAD Designer unterstützen die anderen TurboCAD-Versionen sowohl 2D-Zeichnungs- als auch 3D-Modellierungswerkzeuge. [1] Ich heruntergeladen, installieren Sie es, mit der seriellen, die auf der Website ist, ich habe den Code eingegeben und es sagt, der Code ist abgelaufen, klatschen, um eine neue zu bekommen.. Ich habe eine neue.. und die Serie ist nicht gut, bitte reinstal. Von 2003 bis 2005 wurden wesentliche Verbesserungen am TurboCAD Professional Produkt vorgenommen. Insbesondere wurde die deformable Modeling Engine von Spatial in Version 9.5 aktiviert, während D-Cubeds 2D-Einschränkungs-Manager in Version 10.5 hinzugefügt wurde. Im Juni 2005 stieg IMSI mit der Markteinführung von TurboCAD und TurboCAD 3D wieder in den Macintosh-Markt ein.

Bei diesen Produkten handelte es sich um Private-Label-Lizenzen von CADSoft Solutions. . Neue Delta-Entfernung und Delta-Verschiebungswinkel(n) Sie können nun ein ausgewähltes Objekt verschieben, indem Sie einfach Entfernung und Richtung angeben. Die Südafrikaner Philip Copeman und Michael Cartwright arbeiteten an der Neugestaltung des Produkts. Roy Abrams und Philip Copeman führten es Ende 1986 als TurboCAD auf den britischen Märkten ein. Diese Veröffentlichung wurde unter der Marke Pink Software, mit anderen Stakeholdern gemacht; John Glennie, Digby Prior und Janine Copeman. Unterstützung wurde für mehr Grafikkarten (EGA, Olivetti, etc.), Eingabegeräte (Summagraphics digitizer und später, die erste Microsoft Mouse) hinzugefügt. Die Kosten betrugen 99 US-Dollar. TurboCAD war ein DOS-Produkt mit eingeschränkter Geräteunterstützung, während Generic CADD in diesem Bereich stark war. Der Wendepunkt für das Produkt kam, nachdem Martin Sacks, der erste US-Händler, in der Lage war, Digby Prior, eine Tonne Plotter und Drucker, und einen Fahrer Schreibdienstprogramm im selben Raum in Los Angeles zu bekommen.

Sacks erstellte auch die ersten CAD-Symbole, die im Produkt enthalten waren. Um Punktmatrixdrucker unterstützen zu können, wurde FPlot zunächst als Add-on an TurboCAD verkauft. Später enthielt TurboCAD native Druckertreiber für eine Vielzahl von Punktmatrix-, Blasenstrahl- und Laserdruckern. Während dieser Zeit begann Rob Berry als Technischer Schriftsteller an dem Produkt zu arbeiten.